Die ersten Flesh Tunnel & Plugs in Afrika & Asien

Tunnel Piercing Mann schaut nach rechts und denkt an die ersten Plugs in Afrika.

Back to the Roots!

Im Ägyptischen Museum für Geschichte könnt Ihr noch heute die Totenmaske des berühmten Pharaos Tutanchamun betrachten. Euch wird sofort auffallen: In seinen Ohren sind Plugs zu sehen! Aufwändiger Ohrschmuck und gedehnte Ohren waren Zeichen des Adels. Ob ägyptischer Pharao oder afrikanischer Stammesführer, der riesige Ohrschmuck war ein Symbol für Macht und Stärke. Auch Krieger einiger indigener Völker, wie den Azteken oder den Maori, die sich im Kampf verdient gemacht haben, durften sich das Ohr dehnen. In ihren Ohrlöchern trugen sie z.B. kleine Knochenspeere, die Ihr in Form und Funktion von unseren Expander bzw. Dehnstäben kennt - auch Plugs und Tunnel waren hier weit verbreitet.

Aber nicht nur die weltliche, sondern auch die geistliche Führung der Piercing Geschichte zeichnete sich durch den besonderen Körperschmuck aus. Buddha-Statuen z.B. zeigen deutlich großzügig gedehnte Ohrlöcher in denen man einen Flesh Tunnel erkennt.

Tunnel- und Plug Piercings in verschiedenen Farben und Formen

 

Werde Facebook Fan von tunnelpiercing.de